GHS Gefahrstoffetiketten


Normgerechte Gefahrstoffetiketten auf Knopfdruck erstellen

Zeigt ein Etikett gemäß GHS/CLP Verordnung
Abb. Beispiel Etikett GHS/CLP Verordnung
 

Zeigt ein Etikett gemäß TRGS 201
Abb. Beispiel Etikett TRGS 201

Stoff und Etikettengröße auswählen, das sind die einzigen Arbeitsschritte zum Erstellen von normgerechten Gefahrstoffetiketten mit GHS (CLP) Kennzeichnung.
Abhängig von dem Verwendungszweck können Sie zwischen zwei Gefahrstoffetikettentypen wählen:

  •  Gefahrstoffetiketten entsprechend GHS/CLP Verordnung
    Gefahrstoffetiketten entsprechen der GHS/CLP Verordnung müssen die GHS Piktogramme in einer vorgeschriebenen Größe zeigen, die H- und P-Sätze  müssen im Wortlaut angegeben werden und die Etiketten müssen, je nach Gebinde, eine Mindestgröße einhalten.
  • GHS Gefahrstoffetiketten entsprechend TRGS 201
    Für den hausinternen Gebrauch ist es zulässig, die Angaben auf dem Etikett entsprechend der TRGS 201 zu reduzieren. Die Piktogramme werden auf die „wichtigsten“ reduziert und die H- und P-Sätze werden durch „Schlagworte“ unter den Piktogrammen ersetzt. Zusätzlich werden bei diesen Etiketten entsprechend der Empfehlung (Mitteilung M060) der BG RCI die Hauptgefahren angegeben.

Beide Etikettentypen entsprechen den gesetzlichen Vorgaben und können uneingeschränkt verwendet werden. Obwohl die reduzierte Form nur hausintern verwendet werden soll/darf, bietet Sie große Vorteile bei den kleinen Etiketten und sie bietet mehr Raum um zusätzliche Informationen (wie z.B. Lagerort, Charge oder Haltbarkeit) auf dem Etikett anzugeben.

Etikettengröße

Entsprechend den gesetzlichen Vorgaben sind Etiketten der Größe 105 x 57 mm für Gebinde bis 3 Liter, 105 x 74 mm für Gebinde von 3 bis 50 Liter und 148 x 105 mm für Gebinde von 50 bis 500 Liter hinterlegt. Bei den Gefahrstoffetiketten gemäß TRGS 201 sind zusätzlich Etiketten der Größe 48,5 x 25,4 mm und 70 x 36 mm für kleinere Gebinde vorhanden. Optional können Etiketten der Größe 215 x 145 mm für Gebinde über 500 Liter zugeschaltet werden.

Etikettendruck

Zeigt das GHS Gefahrenetiketten Programm von Toxolution
Abb. Gefahrenetiketten Programm

Der Ausdruck kann auf jedem DIN-A4 Farbdrucker auf Standard Etikettenvorlagen (z.B. von Zweckform) erfolgen. Die Auswahl, welche Position/Positionen bedruckt werden sollen, erfolgt über die Software.  Bei der Etikettengröße 105 x 57 und 105 x 74 können auch unterschiedliche Stoffe auf einem DIN-A4 Bogen ausgedruckt werden.

Sprachenauswahl (option)

Mit dem Modul Sprachenwechsel können Gefahrstoffetiketten in unterschiedlichen Sprachen erstellt werden. Die Texte der H- und P-Sätze sind in allen europäischen Sprachen verfügbar. Wir bieten Sprachenpakete mit 1, 3, 5, 10 und 22 Sprachen an.

Kundenspezifische Etiketten (option)

Größe, Design und Inhalte der Gefahrstoffetiketten werden kundenspezifisch angepasst bzw. nach Kundenwunsch neu erstellt.

Einstufungsassistent(option)

Aus den Konzentrationen der Inhaltsstoffe wird entsprechend den gesetzlichen Vorgaben die GHS Einstufung der Mischung bzw. Zubereitung berechnet.

 


Weitere Informationen zum Produkt erhalten Sie in der entsprechenden Produktinformation unter Downloads. Sie können uns außerdem über das Kontaktformular erreichen. Dort können Sie unverbindlich die Informationen zu Preisen anfragen und kostenloses Demomaterial anfordern.